Satzung | Mitglied werden | Kontakt
Home Projekte Grundsätze Über uns Geschäftsführung Partner Jobs Geschäftsbericht  
aussagen. ängste. zeugenbegleitung.

Zurück

aussagen. ängste. zeugenbegleitung.

Sie sind Zeuge in einem Strafverfahren?
Dabei tauchen verständlicherweise viele Fragen auf, Ängste und Unsicherheiten. Besonders, wenn Sie, Ihr Kind oder ein naher Angehöriger Opfer einer Straftat geworden sind.

Sie fühlen sich verunsichert und haben viele Fragen?

Wer ist in einer Hauptverhandlung anwesend?
Wie wird die Befragung ablaufen?
Ist der Angeklagte anwesend und muss ich ihn sehen?
Welche Rechte und Pflichten habe ich?
Was ist eine Nebenklage?
Wer kann einen Opferanwalt erhalten?
Darf mich ein Freund oder eine Freundin begleiten?

Scheuen Sie sich nicht Rat und Unterstützung zu holen!
Ein Gespräch über die Inhalte Ihrer Aussage findet nicht statt.

Was heißt Zeugenbegleitung konkret?

Vorbereitung auf die Gerichtsverhandlung
Zeit für Gespräche und Fragen
Begleitung zu Anwälten oder Vermittlung an Fachkräfte, Institutio- nen oder z.B. Ärzte, Psychologen und Ähnlichem

Informationen zum Ablauf eines Strafverfahrens

Informationen über Nebenklage und Kostenübernahme
Informationen zur Rolle eines Zeugen im Verfahren

Begleitung in die Hauptverhandlung

Wir bieten Ihnen an, Sie vor, während und nach der Hauptver- handlung zu begleiten. Hierfür stehen ehrenamtliche Mitarbeiter zur Verfügung, die für diese Tätigkeit geschult wurden.

Besichtigung des Gerichtssaales
Organisation des Warteraumes, Überbrückung von Wartezeiten
Vermeidung einer Begegnung mit dem Angeklagten (bei Bedarf)
Begleitung zur Aussage

Nachbereitung der Hauptverhandlung

Nachbesprechung der Vernehmung und der Verhandlung
Information über Urteil und Erläuterung des Verfahrensausgangs
Vermittlung an andere Institutionen/Beratungsstellen bei Bedarf

Die Zeugenbegleitung ist freiwillig und kostenlos.
Gesprächstermine können zeitlich flexibel vereinbart werden.
Zeugenbegleiter sind speziell geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Rufen Sie uns an und informieren Sie sich unverbindlich bei unserer Mitarbeiterin:

Margot Eisele, Dipl. Sozialarbeiterin, tel (0731) 935 999 13